Leinsamen

Verwendung

Leinsamen wird in größeren Mengen als Zutat für Lebensmittel verwendet, hauptsächlich in Backwaren und Müsli.
Altbewährtes, reines Naturprodukt, das hauptsächlich verwendet wird bei Darmträgheit, Verstopfung, Galle-, Magen- und Hauterkrankungen.
 
Mehr anzeigen

Küchentipp

Geschroteter Leinsamen wird schneller harzig und ranzig als jeder andere Samen, denn das hochwertige Leinöl ist extrem empfindlich gegen Luftsauerstoff.


Zugeschriebene Heilkräfte:

Mit das Beste am Leinsamen sind seine unverdaulichen Bestandteile. Knapp 40 Prozent der goldbraunen Samenkörner zählen zum Ballast, zum Teil in Form von Quell- und Schleimstoffen, deren Wirkung in der Volksmedizin bereits seit Jahrhunderten bekannt ist.
Die Schleimstoffe besitzen eine ausgeprägte Haftfähigkeit und versehen den Magen mit einem schützenden Film, sind also gut gegen nervöse Magenbeschwerden.

Abholtag: Freitag, 28.06.2019 (wöchentlich)
Hersteller: Braun z'Schmidham

Aktuelles